K r e i s f e u e r w e h r v e r b a n d   J e r i c h o w e r   L a n d   e.  V.

 

Jugendflamme der DJF


Die Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr ist kein neuer Wettbewerb, sie ist eine Ausbildungshilfe für den Jugendfeuerwehrwart und gleichzeitig ein Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens für die Jugendfeuerwehrmitglieder.

 

Sie wird in 3 Stufen gegliedert. Die Deutsche Jugendfeuerwehr gibt einen bundeseinheitlichen Rahmenplan für die Bedingungen, Durchführung und Vergabe vor. Die Bundesländer können die Bedingungen im Rahmen der Vorgabe variieren und das Abzeichen mit dem Namen des Bundeslandes versehen.

 

Dieses Programm bietet die Möglichkeit, Jugendlichen ihre Zeit in der Jugendfeuerwehr interessant, abwechslungsreich und strukturiert zu gestalten. Es ist somit zugleich Leitfaden für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr und Hilfestellung für die Verantwortlichen. In mehreren auf das jeweilige Alter und den Kenntnis- und Leistungsstand abgestimmten Stufen werden Jugendliche an die Feuerwehrtätigkeit herangeführt. Es werden in diesem Programm traditionelle Elemente der feuerwehrtechnischen Ausbildung ebenso aufgegriffen wie Inhalte und Methoden der allgemeinen Jugendarbeit und –bildung.

 

Die Durchführung der Abnahmen obliegt den Bundesländern. Abnahmen von Teilnehmern aus anderen Bundesländern und Gästen sind möglich und erwünscht. Die Bedingungen der einzelnen Stufen müssen an den Bundesvorgaben und Beispielen eng angelehnt sein, damit sie zu denen der anderen Bundesländer kompatibel sind. Die einzelnen Stufen können mehrfach in verschiedenen Bundesländern erworben werden und werden gegenseitig anerkannt.

 

Die Jugendflamme besteht aus 3 verschiedenen Abzeichen gleicher Form mit unterschiedlichen Flammenfarben. Sie wird auf der linken Brusttasche des DJF-Übungsanzuges getragen und dokumentiert den Ausbildungsstand der Mitglieder. Es darf jeweils nur die höherwertige Stufe getragen werden.

 

Die Verbandsjugendfeuerwehrwarte und die Fachbereichsleiter Wettbewerbe der Mitgliedsverbände sind im Besitz der Bedingungen, nachdem diese von der Delegiertenversammlung der DJF im September 2001 in Dillingen (Saaland) bestätigt wurden. Damit ist die Durchführung dieses Ausbildungs- und Leistungsnachweises auf eine rechtliche Basis entsprechend der Jugendordnung der Deutschen Jugendfeuerwehr gestellt.

 

Die Bedingungen sind auch im „Helfer in der Jugendfeuerwehr“ nachzulesen.

 

Die Abnahme der Stufe I erfolgt auf Ortsebene durch den Jugendfeuerwehrwart. Die Erfüllung der Aufgaben führt zur Verleihung der Jugendflamme Stufe I und zur ersten Eintragung im DJF-Mitgliedsausweis. Sämtliche Eintragungen werden nur durch den VJFW bzw. dessen Fachbereichsleiter Wettbewerbe vorgenommen. Sie erhalten dazu einen entsprechenden Stempel, der für alle Bundesländer die gleichen Angaben enthält. Die Abnahmen der Stufen II und III erfolgt auf Orts- bzw. Kreisebene bei Kreisveranstaltungen durch den VJFW bzw. dessen Fachbereichsleiter Wettbewerbe. Die Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr ist Teil dieses Programms. Sie ist Bedingung für den Erwerb der Stufe III.

 

Die Bestellungen der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr erfolgen ausschließlich durch die Verbandsjugendfeuerwehrwartinnen bzw. Verbandsjugendfeuerwehrwarte bei der Geschäftsstelle der Jugendfeuerwehr Sachsen-Anhalt in Heyrothsberge.

 

Wir wünschen allen Jugendfeuerwehrmitgliedern viel Erfolg beim Erwerb der Jugendflamme der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Weiter Information findet ihr im Downloadbereich.

 

Gefällt mir
66456

  

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher: